Früher

Montag, 14. Dezember 2009

Berlin Dezember 1989

Looking back, at a trip to Berlin in December 1989 which was important for me, not mainly because of the historical period(something I was only unconscious aware of) but also because of my decision to go to university to study.

Als ich im Dezember 1989 Hals über Kopf nach Berlin gefahren war ich nicht auf der Suche nach einem neuen deutschen Freiheitsgefühl oder dem Wunsch Momente der Geschichte mitzuerleben. Diese waren mir wohl nur sehr bedingt bewusst. Vielmehr wollte ich - und das konnte ich in dieser Form damals nicht formulieren - eine untergehende Welt noch einmal sehen. Nach Berlin bin ich als Teenager gefahren und hatte das Gefühl Freiheit zu kosten. Lag es an der Stadt oder an der Tatsache, dass ich als Vierjährige hier vier "revolutionäre Monate" mit meinem Vater verbringen durfte oder an dem eigenartigen Mikrokosmos (der übrigens gar nicht so klein war) der innerhalb dieser Mauer über die Jahrzehnte entstand.

Gleichzeitig war ich auch auf der Flucht vor mir selbst. Während ganz Osteuropa im Umbruch war, war ich (wieder mal) damit beschäftigt meine Ausbildung abzubrechen. Berlin war wohl der richtige Ort diesen Entschluss zu fassen. Kurze Zeit danach habe ich mich entschlossen auf die Uni zu gehen. Eine gute Entscheidung, die mir sehr spannende universitäre Jahre gebracht haben und meine innerliche Zerrissenheit für einige Zeit lindern konnte.

Aus meinem Tagebuch von damals:

Dieser dauernde Zwiespalt mit sich selbst. Nicht einmal entscheiden können, was ich eigentlich will. Ich bin ein Puzzle, aber die Teile passen irgendwie nicht zusammen.


Die damaligen Demonstrationen gegen die Wiedervereinigung haben jedenfalls spätere Entwicklungen vorweggenommen,
auch wenn allen klar war, dass die DDR so nicht wünschenswert war.

Für mich bleibt von diesem Herbst 1989 jedenfalls übrig (abgesehen von der Tatsache, dass ich mich recht alt fühle, weil ich mich daran doch recht gut erinnere), dass ich hin- und hergerissen war. Zwischen den Umwälzungen in Osteuropa (die eher beängstigend als wünschenswert waren - wohl weil wir geahnt haben, dass die Umwälzungen bei allen Vorteilen die Welt nicht besser machen) und den persönlichen Umwälzungen, die mich zum Studium und somit in eine neue spannende Welt gebracht haben.

Berlin 1989

Berlin 1989

Berlin 1989
blank info

Donnerstag, 24. Juli 2008

Kuriosität am Rande

Eigentlich hat mein Nachname einen Umlaut. Da aber im Standesamt bei dem ich eingetragen wurde die Schreibmaschine keine Umlaute hatte steht nun ein AE statt ein Ä in meinem Pass. Letzthin meinte ein Beamter zu mir, das sei komisch, weil in meinem Geburtsjahr eigentlich schon die neuen Schreibmaschinen vorhanden waren...

Und ich bin übrigens morgen weg, um wieder einmal ein paar Tage in Wien zu verbringen und einen beruflichen Termin mit privaten Vergnügungen und einem schon längst fälligen Friseurbesuch zu verbinden.
blank info

Sonntag, 1. Juli 2007

Damals - Fernsehen und Kinderangst

Bei einem Gespräch über Fernsehserien der Kindheit habe ich mich wieder zurückerinnert. Eigentlich gar nicht an die Serien, weil wir zuhause gar keinen Fernseher hatten, und ich nur jedes zweite Wochenende, wenn ich bei meinen Vater war, fernsehen konnte.

Und da gab es an einem Samstag Abend in der ZIB zwei für mich unglaubliche Meldungen hinetereinander. Ich war damals keine zehn Jahre alt und erinnere mich noch genau. Zuerst eine Frau, die einen Schwimmerekord brechen wollte, und mit einem Käfig um sich herum (Schutz vor Haien) eine große Überquerung (welche weiß ich nicht mehr). Das hat sie nicht überlebt. Und gleich danach die Meldung von einem Stuntman, der von einem Hochhaus auf eine Matte gesprungen ist, die Matte ist geplatzt, und der Stuntmen gestorben. Perfiderweise haben sie diesen Sturz gefilmt.

Danach konnte ich nicht schlafen. Immer wieder sah ich den freien Fall dieses Verrückten, der einen Rekord aufstellen wollte, und dafür mit seinem Leben bezahlen sollte. Jedesmal, wenn ich die Augen zumachte, war dieser Fall wieder da. Über gefühlte Stunden zog sich das. Irgendwann, bin ich dann ins Wohnzimmer, zu meinem Vater und Großvater gegangen, die mehr als überrascht waren, dass ich noch immer nicht schlafe, und habe mir von ihnen das Versprechen geben lassen, dass sie mich um jeden Preis davon abhalten müssten, sowas jemals zu machen.

Darauf konnte ich dann schlafen - und kann mich heute immer noch wundern, dass diese Versicherung mir soviel gegeben hat, und dass ich damals offensichtlich mir viel Schwachsinn zugetraut habe.
blank info

Mittwoch, 28. März 2007

Ausmisten, Kinderbild und Abschied

Das Chaos rund um mich herum wird immer noch größer. Mittlerweile habe ich einen kleinen Abschiedsumtrunk im Büro hinter mir und heute auch das Büro leergeräumt und über drei volle Kisten Altpapier produziert.

Zuhause miste ich auch aus. Heute waren ganz alte Erinnerungsstücke dran. Alte Briefe und Postkarten und dazwischen ein Foto von Silmanja ganz klein. Da ich keinen Scanner habe, leider nur abfotografiert in dementsprechend schlechter Qualität - trotzdem hier kommt *Tusch* das erste (und wahrscheinlich letzte) Mal mein Gesicht auf diesen Blog.

Silmanja früher

Die nächsten Tage werden wahrscheinlich eine sehr verringerte Blogaktivität mit sich bringen. Erstens weil gerade eingedeckt, und zweitens weil ich mich morgen Abend auf den Weg in mein neues Domizil mache und noch nicht für einen Internetanschluss gesorgt habe.....
blank info

Vom Leben und Wandern

... was mich bewegt (silmanja(at)gmx.at)

Meine Yogasite

Aktuelle Beiträge

www
www
www (Gast) - 2. Nov, 16:57
rmOwNtQol
We need a lot more inghsits like this!
Veruca (Gast) - 6. Jul, 10:17
Aus die Maus
Was eh schon klar ist hiermit auch offiziell: dieses...
silmanja - 3. Okt, 19:23
Besagtes ist mir während...
Besagtes ist mir während unserer Kreuzfahrt im Mittelmeer...
Ralf (Gast) - 27. Okt, 10:58
Ägypten
Das mit den Männern ist mir dort auch aufgefallen....
Sarah (Gast) - 25. Okt, 14:44
Bilder eines Sommers...
Einfach und immer schön - ein Aperolspritzer auf...
silmanja - 11. Sep, 15:55
danke lieber steppenhund...
danke lieber steppenhund - du bloggst nicht mehr? das...
silmanja - 29. Mai, 17:22

Direkt von der Kamera

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from silmanja2. Make your own badge here.
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from silmanja. Make your own badge here.

Bücherwurm

Suche

 

Status

Online seit 5468 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:08

Credits

Meine Kommentare

danke lieber steppenhund...
danke lieber steppenhund - du bloggst nicht mehr? das...
silmanja - 29. Mai, 17:22

diese leere kenne ich auch nur allzu gut und ich glaube...
silmanja - 16. Apr, 22:33
also jetzt kenne ich...
also jetzt kenne ich mich aus: offiziell gibt es in...
lamamma - 11. Apr, 17:24
no das wäre mir in dem...
no das wäre mir in dem glutamatpamperl nicht aufgefallen...
lamamma - 9. Apr, 10:16
zu mir kommt morgen ein...
zu mir kommt morgen ein gast aus china - bis jetzt...
lamamma - 9. Apr, 09:04

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Alltag
Früher
Gesehen, Gelesen, Gehört
Kambodscha
London
Musik
Netzspielereien
Neue Heimat
Rund um die Arbeit
Schnelle Singleküche
Thailand
Übers Wandern
Unterwegs
Urlauben
Wandern
Wien
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren