Thailand

Mittwoch, 10. Februar 2010

Teil 1: Ausspannen auf der Insel

09-12 099 (Medium)

Der Beginn unserer Reise war geprägt von Ruhe und Entspannung auf einer Insel im Südosten Thailands. Ein Hotel auf Stelzen gelegen, vom Zimmer quasi direkt ins Meer hüpfen, kleinere Fahrradausflüge, Mangrovenwälder,
09-12 062 (Medium)

Bootsausflüge, Yoga, Massagen (in einem schicken abgelegenen auf Fastenkuren spezialisierten Resort)

09-12 067 (Medium)

09-12 001 (Medium)

und gutes Essen. Wir sehen trotz Hochsaison wunderschöne tw. auch vermüllte einsame Strände

09-12 279 (Medium)

09-12 278 (Medium)

und wir erklimmen im Schweiße unseres Angesichts den höchsten Berg der Insel, der uns mit einer fantastischen Aussicht belohnt.

09-12 084 (Medium)

Nach einer guten Woche mieten wir uns in eine kleine Hütte an einem Strand in einem fast verlassenen Resort ein, lesen noch einmal ordentlich und fangen an uns auf die Weiterfahrt nach Kambodscha zu freuen.

09-12 035 (Medium)

09-12 114 (Medium)
blank info

Sonntag, 18. Januar 2009

Thai Massagen

08-11 241 (Medium)

Ich lege mich auf eine Matte in einen kleinen offenen Holzbungalow mit direktem Blick aufs Meer, schließe die Augen und höre das Meer rauschen. Ich kann nur mehr ahnen, dass der Masseur, die Hände faltet und mit einer kleinen Verbeugung mir gegenüber die Massage anfängt. Was danach folgt ist für mich immer wieder reine Glückseligkeit. Beine und Arme werden in alle Richtung gedreht, gestreckt und gedehnt - der Rücken und das Gesicht werden massiert. Manche nennen es auch passives Yoga, was ja dann auch ganz gut zum Yogaurlaub gepasst hat.

Nett sind insbesondere immer die kleinen, direkt am Strand liegenden offenen Hütten, in denen fast immer Frauen jeglichen Alters ihre Massierdienste anbieten. Während des Urlaubs in Thailand lernten wir jedoch auch Num kennen, der in einem kleinen günstigen Bungalowhotel Massagen und allerlei kosmetische Dienste anbot. Ich war letztes Jahr immerhin das dritte Mal in Thailand, aber an allen touristischen Stränden und Orten und habe ich nur Masseurinnen gesehen. Inwiefern das eine neue Entwicklung ist, weiß ich jedoch nicht. Es ist allerdings davon auszugehen, da die Thai Massage mit dem Buddhismus nach Thailand gekommen ist und zu Beginn über die Klöster verbreitet wurde. Langsam hat sich diese Tradition dann auch in die säkulare Welt ausgebreitet.Somit würde ich eher vermuten, dass es zu Beginn eine "männliche Kunst" war.

Auffallend an dem jungen männlichen Masseur war einiges. Einerseits sprach er vergleichsweise gut Englisch. Er konnte mehr als nur die paar für den jeweiligen Berufsstand notwendigen Worte und konnte in ganzen Sätzen von seinem Leben erzählen. Zum Beispiel, dass er das Massieren von Mönchen in seinem Heimatort gelernt habe. Das war auch deshalb bemerkenswert, weil er für mich ganz neue Techniken verwendet hat. Es sind ja alle Massagen ein bisschen anders und keine gleicht der anderen, aber bei ihm waren einfach noch mehr Unterschiede als sonst. Und weiters haben wir auch erfahren, dass die nette kleine Hütte, in der wir untertags mit direktem Meerblick massiert werden, in der Nacht seine Unterkunft ist. Das sind die Momente, an denen man sehr genau merkt, wie groß der Unterschied zwischen uns reichen, westlichen Gästen und unseren Gastgebern sind. Leider haben wir das erst erfahren, nachdem wir einen Abend mit der Gruppe in seiner Gesellschaft trinkend quasi genau an seinem Schlafplatz verbracht hatten.

08-11 238 (Medium)

Da waren die Masseurinnen in unserem Hotel in ihren schicken Massagehütten weitaus professioneller - aber für uns auch irgendwie langweiliger. Routiniert haben sie ihre acht (!!) Massagen am Tag abgespult und dazwischen eine Stunde Mittagspause gemacht. Reden konnte man mit ihnen nicht -nicht nur weil sie keine Zeit hatten sondern auch weil ihre Englischkentnisse sich auf die wenigen für Massagen notwendigen Worte beschränkte. Ein wahrer Genuss war es aber natürlich auch bei ihnen.

08-11 280 (Medium)
blank info

Sonntag, 14. Dezember 2008

Strandansichten

Der Strand war wieder einmal sehr schön. Nicht allzuviel los, eine schöne Strandbar und alle Wetterlagen hatten wir auch in den drei Wochen.

08-11 003 (Small)

08-11 281 (Small)

08-11 141 (Small)
blank info

Donnerstag, 11. Dezember 2008

Silmanja genießt den Sonnenuntergang

08-11 292 (Small)
blank info

Dienstag, 6. Februar 2007

Wunder der Natur

An grauen, verregneten und leicht depressiven Tagen lohnt es sich einen Blick auf die Urlaubssbilder zu werfen. Heute unter dem Motto "Am Strand und im Dschungel".

Eigenartig zum Beispiel diese kleinen Krabben, die immer hervor krabbeln (gibt es da eigentlich einen Zusammenhang zwischen Krabben und krabbeln?), wenn sich das Meer am Abend zurückzieht.

Strandkrabbe 1Strandkrabbe 2

Im Dschungel hingegen ist es meist finster. Nur selten findet die Sonne den Weg bis zu uns nach unten. Wenn sich dann einmal ein Lichtstrahl bis zu uns verirrt, schaut es meistens gleich sehr schön aus.

Licht im Dschungel

Farbe im Dschungel

Und dann gibt es noch schöne Bäche. Viel schöner sind aber natürlich die Wasserbecken, fein zum Schwimmen, auch weil das Wasser viel kühler ist als das Meer - Wie im Kitschfilm, kommt man sich vor - in so einem Becken schwimmend.

Wasserbecken im Dschungel
blank info

Samstag, 6. Januar 2007

Strandansichten

Die meiste Zeit meines Urlaubs habe ich ja lesender, dösender oder in die Luft schauender Weise am Strand verbracht - hier nun eine kleine Auswahl an Strandfotos.

Strandverkäufer

Flut

Schaukel unter Palmen

Am Strand mit der Seeleb baumeln
blank info

Dienstag, 26. Dezember 2006

Feuershows

Nahezu jedes Strandrestaurant hatte eine eigene Feuershow, wo die Besitzer und deren Kinder eifrig mit Fackeln herumwachteln, und kleine Touristen und TouristInnen recht belustigen. Wie schon früher angekündigt, folgt jetzt hier eine kleine Auswahl meiner unzähligen Fotos:

Feuershow am Strand 2

Feuershow am Strand 1

Feuershow am Strand 3

Feuershow am Strand 4

Feuershow am Strand 5

Feuershow am Strand 6

Feuershow am Strand 7

Feuershow am Strand 8

Feuershow am Strand 9
blank info

Freitag, 22. Dezember 2006

Urlaubsende

Ich sitze im Internetcafe am Strand, die Tastatur knarrt ein bisschen unter dem Sand, Reggae Musik im Hintergrund, das Meer rauscht und die Sehnsucht macht sich breit - der Wunsch morgen nicht in aller Fruehe aufstehen zu muessen, nach Bangkok zu fliegen, von dort nach Muenchen (wo ich zwar um 20h ankommen werde, fuer mich ist es dann aber schon 2h in der Frueh) - und dann noch in der Frueh den Nachtzug nach Wien nehmen - wo ich sicher am 24 sehr, sehr fertig ankommen werde, dann aber noch am Vormittag zu einem offenen Supermarkt zu fahren, um die zwei Feiertage moeglichst zuhause verbringen zu koennen....

Schoene Wochen hatte ich mit viel Sonne und Strand, guten Buechern, zwei Dschungelwanderungen, sehr gutem Essen, vielen Thai Massagen.... Und gleichzeitig bin ich so unersaettlich. Nach knappen 10 Tagen habe ich gemerkt, dass ich jetyzt reif fuer mehr bin, herumreisen und mehr sehen, das will ich jetzt gerne.
blank info

Mittwoch, 20. Dezember 2006

Sturm - Stuermischer

Heute wollte ich einen Bootsausflug machen - auf den ich mich schon eine Woche freue. Ich liebe Bootsfahren - habe soo viele schoene Erinnerungen, an Bootsfahrten, wo ich stundenlang - auf die vorbeiziehende Kueste schauen kann.

Skeptisch war ich ja von Anfang an - seit fuenf Tagen stuermt hier naemlich - so richtig - teilweise Stromausfaelle - gestern war das Internet auf der ganzen Insel fuer mehrere Stunden down...Aber ich bin in der Frueh abeholt worden, und habe mich so richtig gefreut.

Am Boot einen schoenen Platz an Deck ergattert, Jacke angezogen und in den Wind geschnuppert. Zuerst fahren wir gemuetlich die Bucht entlang, biegen dann um die Ecke (die Bucht) und ein unglaublicher Wind schleudert sich uns entgegen. Wir lachen, denken uns wenig bei der spritzenden Gischt. Doch nach wenigen Minuten, dreht das Schiff um - der Ausflug ist abgesagt - sie konnten ja nicht wissen, dass auf der anderen Seite der Insel so viel Wind sei (sagen sie....).

Darauf folgte ein weiterer Tag am Strand, lesend und mit viel Wind. Langsam habe ich allerdings ein bisschen Hummeln am Arsch. Und so habe ich fuer morgen wieder ein Dschungeltrekking gebucht - zwei Tage vor der Heimfahrt... Freue mich und werde wehmuetig weil ich bald wieder nach Hause fahre, und eigentlich jetzt erst richtig Lust bekomme zu reisen und Dinge zu sehen.... Das werde ich mir wohl fuers naechste Jahr vornehmen.
blank info

Sonntag, 17. Dezember 2006

Feuer und Fotos....

Manchmal hat es auch seinen Preis am Strand zu Internetten - das ist eine schwere Tastatur heute.... Morgen geht jedenfalls mein Ausflugsprogramm los - trekking im Dschungel - puhh

Ansonsten werde ich noch Expertin in Feuershowfotografie. Fast jeden Abend sehe ich eine - und ich muss natuerlich fotografieren. Und sie werden immer besser - jetzt habe ich den Candlelightmodus eingeschaltet - und mit der Belichtungszeit habe ich es auch langsam heraus (d.h., dass ich euch bei meiner Rueckkehr mit vielen Feuerfotos und noch mehr quaelen werde...)

Heute habe ich die Fotos den Kuenstlern selber am Display gezeigt - die auch recht beeindruckt waren. Das ist schon schoen an der Digitalfotografie / da kann man gleich die fotos herzeigen - und verschicken, kann ich sie dann auch spaeter - die mail adresse habe ich schon.....
blank info

Vom Leben und Wandern

... was mich bewegt (silmanja(at)gmx.at)

Meine Yogasite

Aktuelle Beiträge

www
www
www (Gast) - 2. Nov, 16:57
rmOwNtQol
We need a lot more inghsits like this!
Veruca (Gast) - 6. Jul, 10:17
Aus die Maus
Was eh schon klar ist hiermit auch offiziell: dieses...
silmanja - 3. Okt, 19:23
Besagtes ist mir während...
Besagtes ist mir während unserer Kreuzfahrt im Mittelmeer...
Ralf (Gast) - 27. Okt, 10:58
Ägypten
Das mit den Männern ist mir dort auch aufgefallen....
Sarah (Gast) - 25. Okt, 14:44
Bilder eines Sommers...
Einfach und immer schön - ein Aperolspritzer auf...
silmanja - 11. Sep, 15:55
danke lieber steppenhund...
danke lieber steppenhund - du bloggst nicht mehr? das...
silmanja - 29. Mai, 17:22

Direkt von der Kamera

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from silmanja2. Make your own badge here.
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from silmanja. Make your own badge here.

Bücherwurm

Suche

 

Status

Online seit 5468 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:08

Credits

Meine Kommentare

danke lieber steppenhund...
danke lieber steppenhund - du bloggst nicht mehr? das...
silmanja - 29. Mai, 17:22

diese leere kenne ich auch nur allzu gut und ich glaube...
silmanja - 16. Apr, 22:33
also jetzt kenne ich...
also jetzt kenne ich mich aus: offiziell gibt es in...
lamamma - 11. Apr, 17:24
no das wäre mir in dem...
no das wäre mir in dem glutamatpamperl nicht aufgefallen...
lamamma - 9. Apr, 10:16
zu mir kommt morgen ein...
zu mir kommt morgen ein gast aus china - bis jetzt...
lamamma - 9. Apr, 09:04

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Alltag
Früher
Gesehen, Gelesen, Gehört
Kambodscha
London
Musik
Netzspielereien
Neue Heimat
Rund um die Arbeit
Schnelle Singleküche
Thailand
Übers Wandern
Unterwegs
Urlauben
Wandern
Wien
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren