Wien

Sonntag, 13. Dezember 2009

Wien, Style Hotel

Letztens war ich in Wien und hatte einen Termin im sehr stylischen Style Hotel - welches das Motto "Art Deco reinvented" zumindestens in der Lounge und Bar sehr vorbildhaft und geschmackvoll umsetzt. Da musste ich doch die Kamera zücken, und einmal schauen, was das kleine Ding bei schlechter Beleuchtung so hergibt.

DSCN1186 (Medium)

DSCN1184 (Medium)

DSCN1182 (Medium)

DSCN1179 (Medium)
blank info

Montag, 10. August 2009

Café Westend - Wien

Im Café Westend lässt es sich wunderbar inmitten von leicht morbiden Charme sitzen und guten Kaffee schlürfen, während man auf einen Zug wartet oder wenn man gerade angekommen ist. Die Preise für ein Pago oder Obi Leitungswasser sind hingegen horrend, weil für das Wasser auch etwas berechnet wird (sic!). Die Frage meiner Freundin an den Ober, ob er sich nicht geniert, konnte ihm nur ein sehr müdes Lächeln entlocken.

Wie auch immer, nicht nur aufgrund seines Charmes sondern auch aufgrund der günstigen Lage, direkt vor dem Westbahnhof, wird dieses Kaffeehaus wohl immer seine Kundschaft finden. Die logische Erklärung für den Namen ist ja die Tatsache, dass es am Ende der Weststrecke liegt. Ich glaube ja eher, dass hier der Westen zuende ist und der Balkan beginnt.

09-07 004 (Medium)

09-07 006 (Medium)
blank info

Dienstag, 29. Juli 2008

Wien - so fein!

Ein wunderbares Wochenende in Wien hatte ich. Ein beruflicher und ein semi-beruflicher Termin, viel Essen und Trinken mit meinen Eltern, Freundinnen treffen. Besonders nett - der Samstag. Friseur, Mariahilferstrasse bummeln, Unmengen an Büchern kaufen (bitte, wer soll die alle lesen??), Donaukanal spazierengehen gehen und dann noch im Liegestuhl sitzen und Kaffee trinken am Donaukanal - so richtig sauwohl habe ich mich da gefühlt.

Auschillen am Donaukanal

Dem Hund hats auch gefallen....

Ronja
blank info

Freitag, 7. März 2008

Notizen aus Wien

Die Gasometer in Wien sind ja was ganz schönes. Eine noch eigenartigere Stimmung vermitteln sie jedoch, wenn man sie aus dem gegenüberliegenden buntglasigen Kinofenster anschaut.

Bunte Gasometer

Und dann wundere ich mich schon seit Jahren, warum in Salzburg beim ersten Sonnenstrahl alle Kaffeehäuser ihre Tische draussen stehen haben, während dies in Wien immer bis nach Ostern dauert. Vielleicht liegt es nur an der dortigen Bürokratie...

Kein Schanigarten im März
blank info

Sonntag, 2. Dezember 2007

Himmel über Wien

Der hat heute wirklich so ausgesehen -

Himmel über Wien 1

Himmel über Wien 2
blank info

Montag, 26. März 2007

Morgenstimmung

Morgens in der oberirdischen U-Bahn
blank info

Sonntag, 25. Februar 2007

Nächtlicher Stadtpark

Stadtpark by night
blank info

Samstag, 27. Januar 2007

Besuch im Flakturm

Die Wiener Flaktürme sind ein Stück ungewollte Geschichte. Alle kennen sie - groß in den Parks stehend - Betonklötze die aufgrund ihrer Beschaffenheit und der Nähe zu Wohnraum nie gesprengt werden konnten (wie dies in Berlin und Hamburg der Fall war). Jahrelang wurde nicht über sie gesprochen, und sie wurden nur sehr wenig genutzt. In den letzten fünfzehn Jahren hat sich einiges geändert. Es wird über Nutzungskonzepte diskutiert, Kletterwände wurden errichtet und vieles mehr.

Heute hatt ich die die Gelegenheit den Flakturm im Arenbergpark von innen zu sehen. In dem Park, wo ich meinem Großvater oft lange beim Schachspielen zugeschaut habe, erinnere mich ein bisschen wehmütig zurück und bemerke, dass die Türme zwar dastanden, aber nicht vorhanden waren. Sie waren ein Klotz in der Stadtlandschaft, oder das was den Park doch sehr klein machte. Nur manchmal schauten wir rauf - und überlegten, wie wir da wohl rauf kommen könnten, ohne es jemals in irgendeiner Form zu probieren. Zu beeindruckend waren die glatten Betonwände.

Eine gute Einführung zu den Wiener Flaktürmen gibt es bei Wikipedia (eh kloa). Die Türmewurden immer in Paaren gebaut und bilden ein Dreieck rund um die Wiener Innenstadt, die durch sie verteidigt werden sollte. Da alle Türme in zu großer Nähe von Bauwerken stand, wurden sie nach dem zweiten Weltkrieg nicht gesprengt, sondern bis auf einige wenige Nutzungen im Grunde links liegen gelassen. So schaut also der Leitturm im Arenbergpark aus, den wir besichtigt haben.

Leitturm Arenbergpark

Gleich zu Beginn begrüßen uns Schilder, die uns schnell einen wichtigen Zweck des Flakturmes in Erinnerung rufen. Er hatte neben der Abwehrfunktion auch Schutzcharakter. Unterschiedliche Bevölkerungsgruppen konnten bei unterschiedlichen Eingängen Zuschlupf suchen - solange es rasch geht.

HInweisschild im FlakturmHInweisschild im Flakturm 2


Allzuviel gibt es nicht zu sehen, während langsam über 8 Stockwerke hochsteigen. Auffallend immer wieder künstlerische Installationen von einem interessant klingenden Projekt. Offensichtlich scheint es hier aber Konflikte zwischem dem "Archäologen" und den KünstlerInnen zu geben - wer darf was mit den Kunststücken machen? - lautet einer der Konfliktfragen - gar nicht so leicht zu beantworten. Während unser Führer dem Kunstprojekt eher negativ gegenüber steht - sind viele von uns auch beeindruckt, was hier alles gebastelt wurde. Hier zwei Beispiele:

Moderne Hieroglyphen

Europa anders


Und offensichtlich werden hier auch Feste gefeiert - schaut nicht schlecht aus, und gestört wird auch niemand.....

Party im Flakturm?

Wirklich toll wird es aber, wenn man nach vielen vielen Stufen auf einmal oben auf der Plattform steht - der Wind uns zwar in unglaublicher Kälte um die Ohren aber die Aussicht mindestens genau so unglaublich ist - und bei der tiefen Balustrade verstehen wir auch, warum es keine regelmäßigen Führungen gibt, und warum wir alle einen Zettel unterschreiben mussten, den Turm auf eigene Gefahr zu betreten.

Aussicht auf den Gefechtsturm

Auf der Balustrade

Rudolfstiftung vom Flakturm

Aussicht vom Flakturm

Insgesamt - ein ziemliches Erlebnis - arschkalt, aber toll.... Vielleicht wird in einigen Jahren eine Flakturmführung ein ähnlicher Geheimtip sein, wie die "Dritte Mann Führung" - ich wär dafür...
blank info

Montag, 15. Januar 2007

Abendspaziergang rund um den Wurstelprater

Verkrieche mich gerade zuhause - und will da nicht wirklich raus - spätestens am Donnerstag muss ich - Da beschäftige ich mich doch - neben viel Surfen - wieder ein bisschen mit meinen Fotos. Hier der gestrige Spaziergang ....

Abendspaziergang rund um den Prater 3

Abendspaziergang rund um den Prater 2

Abendspaziergang rund um den Prater 1
blank info

Dienstag, 24. Oktober 2006

Erlebnisgastronomie -von Toiletten und Cocktails im Restaurant

Voll und zufriede sitze ich jetzt zuhause nach einem ausgiebigen lateinamerikanischen Essen im Kulin. Dort sitzt man sehr schick und kann sich riesige Portionen von Essen reinhauen. Angenehmerweise verpackt das Personal das Übriggebliebene auch in kleine Aluschälchen zum Mitnehmen. Jetzt weiss ich was es morgen gibt - soferne meine Verdauung mitspielt...

Zusätzlich gibt es in dem Lokal Erlebnistoiletten. Von Damenklo, kann frau durchs Aquarium zum Pissoir durchsehen. Männer in der Auslage gab es, obwohl ich zweimal unten war, leider nicht...

Blick von der Frauen in die Männertoilette

Im ersten Stock hingegen gibt es die Möglichkeit nach römischer Sitte - im Liegen - seine Cocktails zu schlürfen. Interessanterweise war der Raum vollkommen leer - vielleicht waren wir um 1/2 10 einfach zu früh da, um die Schickeria schlürfend zu erleben.

Cocktails im Liegen trinken
blank info

Vom Leben und Wandern

... was mich bewegt (silmanja(at)gmx.at)

Meine Yogasite

Aktuelle Beiträge

www
www
www (Gast) - 2. Nov, 16:57
rmOwNtQol
We need a lot more inghsits like this!
Veruca (Gast) - 6. Jul, 10:17
Aus die Maus
Was eh schon klar ist hiermit auch offiziell: dieses...
silmanja - 3. Okt, 19:23
Besagtes ist mir während...
Besagtes ist mir während unserer Kreuzfahrt im Mittelmeer...
Ralf (Gast) - 27. Okt, 10:58
Ägypten
Das mit den Männern ist mir dort auch aufgefallen....
Sarah (Gast) - 25. Okt, 14:44
Bilder eines Sommers...
Einfach und immer schön - ein Aperolspritzer auf...
silmanja - 11. Sep, 15:55
danke lieber steppenhund...
danke lieber steppenhund - du bloggst nicht mehr? das...
silmanja - 29. Mai, 17:22

Direkt von der Kamera

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from silmanja2. Make your own badge here.
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from silmanja. Make your own badge here.

Bücherwurm

Suche

 

Status

Online seit 5468 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:08

Credits

Meine Kommentare

danke lieber steppenhund...
danke lieber steppenhund - du bloggst nicht mehr? das...
silmanja - 29. Mai, 17:22

diese leere kenne ich auch nur allzu gut und ich glaube...
silmanja - 16. Apr, 22:33
also jetzt kenne ich...
also jetzt kenne ich mich aus: offiziell gibt es in...
lamamma - 11. Apr, 17:24
no das wäre mir in dem...
no das wäre mir in dem glutamatpamperl nicht aufgefallen...
lamamma - 9. Apr, 10:16
zu mir kommt morgen ein...
zu mir kommt morgen ein gast aus china - bis jetzt...
lamamma - 9. Apr, 09:04

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Alltag
Früher
Gesehen, Gelesen, Gehört
Kambodscha
London
Musik
Netzspielereien
Neue Heimat
Rund um die Arbeit
Schnelle Singleküche
Thailand
Übers Wandern
Unterwegs
Urlauben
Wandern
Wien
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren