Gesehen, Gelesen, Gehört

Mittwoch, 29. Oktober 2008

Fuchserde

41wICzvz0mL-_SS500_ Wow - was für ein Buch. Eine Geschichte über Jenische in Österreich, Fahrende, die Zeit des Nationalsozialismus - und davor und danach. Eine schöne Geschichte, einfühlsam erzählt, mit ganz viel Weisheit.

Hier ein Zitat aus dem Schlusskapitel:

Wenn du dich zwischen zwei Lösungen zu entscheiden hast, bedenke die dritte.
Wenn du wählst, vermeide die Dinge, die das Leben verschleißend machen.
Wenn du das Glück suchst, vergiss nicht, es wohnt nirgendwo anders als in dir und nur in dir.
Wenn du die Traurigkeit vertreiben willst, folge dem Bach, beobachte die Vögel und lausche dem Konzert des Windes im Wald.
Wenn dich dein Herz nicht loslässt, es dich drängt und dir befiehlt, folge ihm.
Wenn du verliebt bist, liebe.
Wenn du nicht mehr weißt, wohin du sollst, erinnere dich, woher du kommst
.
blank info

Samstag, 25. Oktober 2008

Und das im Oktober ....

Damit habe ich gestern nicht gerechnet - als ich ein großes Einrichtungshaus betrat. Halloween gleich sicherheitshalber auslassend - ist da schon alles in voller Weihnachtsdekoration. Ich meine - es hatte ja eine gewisse Ästhetik, aber es ist doch ein bisserl gar früh. Das ist wie mit dem Lebkuchen - da schlagen wir uns im September, wenn sie frisch auf den Markt kommen, den Magen voll, um sie dann im Advent gar nicht mehr sehen zu können. In diesem Sinne also schon im Oktober weihnachtliche Bilder direkt von der Möbelkette.

08-10 008_2 (Small)

08-10 009 (Medium)

08-10 006_1 (Medium)
blank info

Freitag, 24. Oktober 2008

Haider/Petzner Satire

Es hat so gut getan gestern bei "Willkommen Österreich" einmal so eine richtig böse Satire über Haider und Petzner zu sehen. Auf der Homepage der Sendung gibt es teilweise böse Reaktionen über die angebliche Pietätlosigkeit der Sendung. Aber wie sagt die Kommentatorin Sternefrau: So überzogen die Verherrlichung von Haider, so überzogen auch die Antwort darauf. .

Auch wenn das Lachen mir manchmal kurz im Halse steckenblieb - ich habe es sehr genossen, endlich mal ein wenig Respektlosigkeit und Witz zu dem Thema zu sehen. Hatte etwas Befreiendes.



Die ganze Sendung ist übrigens hier zu sehen.
blank info

Dienstag, 21. Oktober 2008

Zu Tisch, zu Tisch....

08-10 001_1 (Medium)

Es ist angerichtet!

08-10 002_1 (Medium)
blank info

Freitag, 17. Oktober 2008

Noch ein Herbstgruß

Herbst 004 (Small)

Ich beschwere mich ja gerne über die unkreativen Gärtner in der Anstalt wo wir unser Büro aufgeschlagen haben, die gerne alles mit Stiefmütterchen zukleistern. Dieses Jahr haben sie sich aber was nettes herbstgemüsliches einfallen lassen, wie ich finde.

Es handelt sich übrigens um das letzte Foto das ich mit meiner alten Kamera geschossen habe. Diese hat tatsächlich ihren Geist aufgegeben. Und eine drei Jahre alte Kamera richten lassen zu wollen, kostet jeden Angestellten einer Fotokette ja nur ein müdes Lächeln. Dafür habe ich ganz fix heute, eine neue Kamera gekauft (nach kurzer telefonischer Rücksprache mit der liebsten Freundin, die schnell online nach Testergebnissen gesucht hat). Ich denke ich habe einen recht guten Griff getan.

Das erste Foto mit der neuen Kamera ist übrigens auf meinem Yogablog zu finden.
blank info

Mittwoch, 15. Oktober 2008

Rotkäppchen 2020

Entnommen aus dem schönen Buch -A Brief History of the future How visionary thinkers changed the world and tomorrow´s trends are "made" and marketed. Es handelt sich - wie ich finde- um ein sehr hübsches Beispiel wie Szenarien unterschiedliche Zukunftsmodelle darstellen können.

  • Scenario 1: New mobility Little Red Riding Hood switches on her fourth-generation mobile phone/GPS device, which alerts her to the fact that someone else in the proximity is heading the same way. She takes the recommended shortcut and gets to her grandmother´s house before the wolf.
  • Scenario 2: Forever Young Grandmother is taking the latest generation of anti ageing drugs prescribed by her online-doctor and kills the wolf herself with techniques learnt from her personal defence trainer.
  • Scenario 3: High Tech Grandma The retina recognition security scan system at grandmother´s house identifies an unwelcome visitor at the door and automatically eliminates it
  • Scenario 4: Age of Activism The wolf meets one of the extreme anti-globalization environmental campaigners hiding out in the forest and agrees to have his DNA tweaked to turn him into a vegetarian
blank info

Sonntag, 12. Oktober 2008

Jörg Haider oder - Aus den Untiefen meines Bücherregals

Er war ein Populist und ein Charismatiker. Er ließ niemanden kalt. Ein Rechtspopulist aus dem Bilderbuch. Der berühmte Satz, dass Freiheit immer die Freiheit der Andersdenkenden ist, reizte er gnadenlos aus. Ich habe mir heute aus gegebenen Anlass das Buch "Ein teutsches Land, die rechte Orientierung des Jörg Haider" (1987) aus dem Buchregal genommen. Das Vorwort von Peter Turrini zeigt eine ziemliche Hellsichtigkeit. Hier ein paar Auszüge:

Wenn man die [..] getätigten Aussagen Haiders chronologisch liest, entsteht der Eindruck ziemlich geistlosen Geredes. Der Bodensatz dieses Gequatsches entspricht faschistischen Denk- und Sprachstrukturen, die vermutlich Ausdruck seines Elternhauses sind. Trotzdem hat diese Prägung Haiders nicht zu einer Überzeugung geführt, auch nicht zu einer faschistischen, er betreibt vielmehr die Gleichzeitigkeit sich ständig widersprechender Aussagen.

Steht er vor den Kärntner Kameraden so ist er einer der ihren, sitzt er dem Herausgeber des Profil gegenüber, so wird er zum kuschelweichen Liberalen. [...]
Haider ist nicht der Gegner der österreichischen Großparteien. Er ist ihr Übertreiber. [...] Früher oder später werden die Großparteien an ihm Maß nehmen, sie werden die Ähnlichkeit und damit die Ehefähigkeit entdecken.

Peter Turrini, 1987


Die letzten 20 Jahre Revue passieren lassend, kann mit Sicherheit gesagt werden, dass er die österreichische Politik nicht nur maßgeblich geprägt hat, sondern entscheidende Wendungen herbeigeführt hat. Seinen schönsten Sager im Wahlkampf fand ich übrigens die leicht ironische Aussage, dass er ja soviel für die Parteienvielfalt im Lande getan hätte (Stichwort LIF und BZÖ). So tragisch sein Tod ist (noch dazu am Tag des 90 Geburtstages seiner Mutter) - einen "alten" Haider haben sich wohl nur wenige vorstellen können - ich glaube er selbst auch nicht.
blank info

Sonntag, 20. Juli 2008

Jodhaa Akbar

Das ist ein Film den ich da gesehen habe, der mich über drei Stunden an den Kinostuhl gefesselt hat. Die Geschichte des indischen Moguln Akbar und seiner Frau Jodhaa (die aber eigentlich anders geheißen hat, wie auch unter dem Link nachzulesen ist).

Ich habe ja vorher von Akbar noch nie was gehört - aber irgendwie steht indische Geschichte nicht wirklich auf unseren Lehrplänen. Aber anscheinend war er nicht gerade unrelevant (sowohl was die Ausbreitung des Reiches betrifft als auch, bezüglich der Förderung der Künste und der Versöhnung zwischen Islam und Hinduismus - wenn auch letzteres mehr als umstritten ist).

Der Film selber ist ein Historienschinke erster Güte. Beeindruckende Schlachtszenen zu Beginn, dann eine wunderschöne kitschige Liebesgeschichte, tolle Aufnahmen und ein bisschen Bollywoodfeeling mit Gesang und Tanz kommt auch noch dazu. Ein Genuss - vor allem, wenn man am nächsten Tag nicht allzu früh aufstehen muss - dann geht man nachher noch auf ein Bierchen und schwelgt im Indienfeeling...
blank info

Donnerstag, 17. Juli 2008

Schengenland

Während Salzburg gegen seinen UEFA Qualifikationsgegner Bananz Eriwan gerade ein Tor nach dem anderen schießt, bin ich noch immer baff, dass dieses Spiel überhaupt stattfindet. Vier schlüsselspieler der Mannschaft haben nämlich kein Visum bekommen. Das ist doch eindeutig wettbewerbsverzerrend - lassen wir jetzt keine Sportler mehr einreisen, damit wir die Spiele gewinnen, oder was? Komisch nur, dass in diesem Fall die deutsche Botschaft in Armenien schuld zu sein scheint.

Schon vor kurzer Zeit mussten hier in Salzburg Konzerte von afrikanischen Gruppen (von denen eine mit Björk eine Platte aufgenommen hat, und schon einmal für den Grammy nominiert war) abgesagt werden, weil diese keine Visa bekamen.

Auch wenn ich die Einschränkung der Reisefreiheit grundsätzlich für verwerflich halte, ist damit wieder ein neuer trauriger Höhepunkt erreicht. Man möchte sich wünschen, dass die UEFA beschließt derartige Spiele außerhalb von Schengen abzuhalten, oder dass sich namhafte westeuropäische Musiker weigern bei den Salzburger Festspielen aufzutreten. Nur leider wird dies aufgrund bestehender Machtverhältnisse und finanzieller Implikationen nicht stattfinden.
blank info

Dienstag, 15. Juli 2008

Ein kleines politisches Wunder

Politik in Österreich zeichnet sich grundsätzlich dadurch aus, dass ein Politiker (und Politikerinnen möchte ich da gar nicht ausnehmen) an der Arbeit der anderen Parteien kein gutes Haar lässt. Es ist wie ein Reflex - bei jedem Gesetzesvorschlag reagiert die Opposition gebetsmühlenartig und verdammt alles was daher kommt - vernünftige Argumente oder gar differenzierte Diskussionen sind da nicht vorgesehen. Auch innerhalb der gerade zuende gehenden Koalition war das nicht anders.

Umso mehr überrascht es, wenn ein ÖVPler, noch dazu knappe drei Monate vor der kommenden Wahl die Bildungsministerin der gegnerischen Partei lobt und sogar vorschlägt diese auch ohne die SPÖ zur Bildungsministerin zu küren (siehe hier). Was hat er sich dabei wohl gedacht. In die Wahlkampftaktik seiner Partei wird das wohl nicht passen.
blank info

Vom Leben und Wandern

... was mich bewegt (silmanja(at)gmx.at)

Meine Yogasite

Aktuelle Beiträge

www
www
www (Gast) - 2. Nov, 16:57
rmOwNtQol
We need a lot more inghsits like this!
Veruca (Gast) - 6. Jul, 10:17
Aus die Maus
Was eh schon klar ist hiermit auch offiziell: dieses...
silmanja - 3. Okt, 19:23
Besagtes ist mir während...
Besagtes ist mir während unserer Kreuzfahrt im Mittelmeer...
Ralf (Gast) - 27. Okt, 10:58
Ägypten
Das mit den Männern ist mir dort auch aufgefallen....
Sarah (Gast) - 25. Okt, 14:44
Bilder eines Sommers...
Einfach und immer schön - ein Aperolspritzer auf...
silmanja - 11. Sep, 15:55
danke lieber steppenhund...
danke lieber steppenhund - du bloggst nicht mehr? das...
silmanja - 29. Mai, 17:22

Direkt von der Kamera

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from silmanja2. Make your own badge here.
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from silmanja. Make your own badge here.

Bücherwurm

Suche

 

Status

Online seit 5525 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:08

Credits

Meine Kommentare

danke lieber steppenhund...
danke lieber steppenhund - du bloggst nicht mehr? das...
silmanja - 29. Mai, 17:22

diese leere kenne ich auch nur allzu gut und ich glaube...
silmanja - 16. Apr, 22:33
also jetzt kenne ich...
also jetzt kenne ich mich aus: offiziell gibt es in...
lamamma - 11. Apr, 17:24
no das wäre mir in dem...
no das wäre mir in dem glutamatpamperl nicht aufgefallen...
lamamma - 9. Apr, 10:16
zu mir kommt morgen ein...
zu mir kommt morgen ein gast aus china - bis jetzt...
lamamma - 9. Apr, 09:04

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Alltag
Früher
Gesehen, Gelesen, Gehört
Kambodscha
London
Musik
Netzspielereien
Neue Heimat
Rund um die Arbeit
Schnelle Singleküche
Thailand
Übers Wandern
Unterwegs
Urlauben
Wandern
Wien
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren